Was hilft gegen Dehnungsstreifen

Viele Frauen und Männer die unter Dehnungsstreifen leiden schreiben mir Nachrichten was wirklich gegen Dehnungsstreifen hilft. Aus diesem Grund habe ich diesen Artikel geschrieben um euch einen Überblick zu verschaffen, was gegen Dehnungsstreifen hilft und wie man seiner Haut helfen kann, dass es zu keinen Hautrissen kommt.

Vieles was in dieser Übersicht steht wurde bereits thematisiert und hat einen eigenen Artikel bekommen. Passende Artikel verlinke ich dir in diesem Artikel.

Vorsorge hilft gegen Dehnungsstreifen

Vorsorge hilft gegen Dehnungsstreifen

Vorsorge hilft gegen Dehnungsstreifen: Die Hautrisse entstehen im Bindegewebe.

Ich gebe zu, wer auf dieser Seite ist wird wohl bereits unter Dehnungsstreifen leiden und frägt sich jetzt schon was gegen Dehnungsstreifen hilft, und nicht, wie er deren Entstehung verhindern kann. Jedoch ist es trotzdem ratsam Vorsorge zu treffen und die Haut optimal zu pflegen um die Entstehung von Dehnungsstreifen zu verhindern. Auch helfen diese Methode gegen bereits bestehende Dehnungsstreifen und Hautrisse.

Durch ein zeitlich andauerndes Überdehnen der Haut entstehen die Risse in der Unterhaut, im Bindegewebe. Die Belastbarkeit des Bindegewebes kann genetisch bedingt sein, jedoch helfen diese Tipps um die Belastbarkeit zu erhöhen:

Vorsorge gegen Schwangerschaftsstreifen

Frauen die schwanger sind, wissen bereits, dass sich ihr Bauch sehr stark ausdehnen wird. Hier sollte man bereits früh beginnen die Haut regelmäßig mit dem richtigen Öl gegen Schwangerschaftsstreifen zu behandeln. Einen Artikel speziell über Schwangerschaftsstreifen findest du hier.

Öl hilft gegen Dehnungsstreifen

Das Weleda Dehnungsstreifen Öl eignet sich gut für die Zupfmassage.

Das Weleda Dehnungsstreifen Öl eignet sich gut für die Zupfmassage.

Wer wird eigentlich nicht gerne massiert? Massagen mit speziellen Ölen helfen gegen Dehnungsstreifen indem sie die Haut pflegen und geschmeidig machen. Die Massage die gerne etwas länger dauern kann erhöht die Blutzirkulation. Die Haut wird stärker durchblutet und die Heilung wird dadurch unterstützt.

Vor allem das Weleda Dehnungsstreifen Öl eignet sich besonders für die Behandlung von Hautrissen und hilft effektiv gegen Dehnungsstreifen. Die enthaltene Mischung aus verschiedenen pflegenden Ölen und Wachsen sowie ätherischen Ölen sind speziell auf die Hilfe gegen Dehnungsstreifen abgestimmt.

Den Testbericht findest du hier in dem ich genau auf die enthaltenen Inhaltsstoffe und deren Wirkung eingehe und Tipps zur Massage (Stichwort: Zupfmassage) gebe.

Welche Creme hilft gegen Dehnungsstreifen

Früher waren es hauptsächlich Feuchtigkeitscremes, jedoch gibt es heute spezielle Cremes zur Hilfe gegen Dehnungsstreifen. Es gibt verschiedene Cremes auf dem Markt und meine einzige Empfehlung ist die Vichy Schwangerschaftsstreifen Creme. Sie ist natürlich für jede Art von Hautrissen und Dehnungsstreifen anwendbar und hat mir bei jedem meiner Dehnungsstreifen geholfen. 

Wer auf der Suche nach einer Creme ist, die hilft sollte die Vichy Creme auf jeden Fall ausprobieren. Nach wenigen Wochen sind bereits sehr gute Ergebnisse zu erzielen.

Um wirklich zu helfen sollte die Creme zweimal täglich angewendet werden.

Vichy Schwangerschaftsstreifen Creme direkt auf Amazon bestellen.

Dermaroller helfen gegen Dehnungsstreifen

Mikronadel Dehnungsstreifen Roller

Mikronadel Dehnungsstreifen Roller

Wer unter besonders starken Dehnungs- oder Schwangerschaftsstreifen leidet sollte sich mit den Mikronadel Dermaroller beschäftigen.
Es handelt sich um hunderte Mikronadeln von wenigen mm Länge die auf einer Rolle angebracht sind und helfen können Dehnungsstreifen zu entfernen.
Bei der Anwendung wird über die betroffene Stelle gerollt. Trotz den Nadeln wird die Haut nicht im klassischen Sinne verletzt, jedoch wird die Regeneration und die Neubildung von Gewebe angeregt. 

Der Dermaroller wurde bereits 1999 entwickelt und patentiert. Er ist ein nach dem deutschen Medizin-Produkte-Gesetz (MPG) und der europäischen Direktive 93/42 zugelassenes Medizingerät und wurde mit dem CE0482-Kennzeichen versehen.

 

Ich hoffe ich konnte dir eine gute Übersicht der Möglichkeiten geben, was gegen Dehnungsstreifen hilft. Hast du noch einen Tipp oder bist der Meinung, dass in dieser Übersicht etwas fehlt? Dann hinterlasse ein Kommentar!

Ähnliche Artikel:

Ein Kommentar zu “Was hilft gegen Dehnungsstreifen
  1. Manuel sagt:

    Eine gesunde Ernährung mit ausreichend Wasserzufuhr kann Dehnungsstreifen auch gut vorbeugen.

    Ich würde empfehlen zwei, besser drei, Liter Wasser am Tag zu trinken. Daneben hilft es, wasserreiches Obst und Gemüse wie beispielsweise Gurken zu sich zu nehmen. Durch den hohen Flüssigkeitshaushalt des Körpers bleibt die Haut gestrafft und man kann Dehnungsstreifen verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Herzlich willkommen!

Hallo! Mein Name ist Lisa und ich habe lange gegen Dehnungsstreifen gekämpft. Mit meinen Tipps und Erfahrungen hoffe ich dir diesen Kampf zu erleichtern und zu verkürzen.

Neueste Kommentare