Mikronadel Dermaroller gegen Dehnungsstreifen

Ein Dermaroller eignet sich zur Behandlung von Dehnungsstreifen.

Ein Dermaroller eignet sich zur Behandlung von Dehnungsstreifen.

Ich habe bereits in vielen meiner Artikel einen Mikronadel Dermaroller zur Behandlung von Dehnungsstreifen empfohlen. Aber keiner meiner Artikel geht konkret darauf ein was ein Mikronadelroller eigentlich genau ist, wie die Behandlung konkret aussieht und welche Vorteile er hat. In diesem Artikel möchte ich dir wirklich alle Informationen zum Mikronadel Dermaroller vermitteln.

Was genau ist der Mikronadelroller / Dermaroller

Mikronadeln vom Dermaroller werden aus Edelstahl fertiggestellt, ebenso wie chirurgisches Besteck.

Mikronadeln vom Dermaroller werden aus Edelstahl fertiggestellt, ebenso wie chirurgisches Besteck.

Ein Dermaroller oder auch Mikronadelroller besteht primär aus einem Griff und einer Rolle mit mehreren hundert Mikronadeln. Diese Mikronadeln sind meistens aus Edelstahl. Edelstahl hat so einige Vorteile. So steht der Begriff Edelstahl für besonders reines Metall welches nicht rostet. Aus diesen Gründen wird Edelstahl auch für Piercings oder als Operationsbesteck (Skalpel etc.) verwendet. Dazu ist Edelstahl sehr stabil und die Mikronadeln auf dem Roller verbiegen sich nur sehr schwer.

Ein Dermaroller hat also ein relativ einfaches Prinzip und ist daher auch einfach Zuhause anwendbar. Entscheidender ist hierbei die Auswahl der Nadellänge aber darauf werde ich später eingehen.

Meine Empfehlung für einen Dermaroller ist dieser Dermaroller auf Amazon: Mikronadel Dermaroller

Wie funktioniert der Mikronadel Dermaroller

Auch eine Orangenhaut (Cellulite) kann mit einem Dermaroller behandelt werden.

Auch eine Orangenhaut (Cellulite) kann mit einem Dermaroller behandelt werden.

Sinn und Zweck des Mikronadel Dermarollers ist es den Zellwachstum der Haut anzuregen. Hierbei wird gezielt die Kollagenbildung durch minimale Verletzungen angeregt. Die Mikronadeln dringen also in die Haut ein. Diese Einstiche sind nicht sichtbar und werden von der Haut wieder verschlossen. Dabei wird die Kollagenbildung angeregt. Die Einstiche in der Haut sind zwischen 10 und 15 Minuten geöffnet. Während dieser Zeitspanne kann man zusätzlich noch verschiedene Creme auftragen die dann tiefer in die Haut einziehen können. Unterstützend wäre hier zum Beispiel ein Vitamin C Serum.

Bei Kollagen handelt es sich um ein sogenanntes Strukturprotein das hauptsächlich aber nicht ausschließlich im Bindegewebe vorkommt. Unter Strukturproteinen versteht man Proteine die bei Säugetieren und damit auch beim Menschen für Gewebe oder auch Zellen als Gerüst und Hülle dienen.

Kollagen ist sicherlich vielen bereits ein Begriff denn es findet sich oft als Zusatz in diversen Anti-Aging Produkten wieder. Mit Hilfe eines Mikronadel Dermarollers ist es jedoch nicht notwendig Kollagen aus Schweinehaut (So wird Kollagen in Cremes meistens gewonnen) über die Haut aufzunehmen sondern wir stimulieren die eigene Kollagenproduktion der Haut.

Anwendung eines Mikronadel Dermarollers gegen Dehnungsstreifen, Aknenarben und Schwangerschaftsstreifen

Schwangerschaftsstreifen, Dehnugsstreifen aber auch Narben können mit einem Dermaroller behandelt werden.

Schwangerschaftsstreifen, Dehnugsstreifen aber auch Narben können mit einem Dermaroller behandelt werden.

Nachdem wir erfahren haben wie ein Dermaroller funktioniert wird auch langsam klar wieso er gut zur Behandlung von Dehnungsstreifen, Schwangerschaftsstreifen aber auch Aknenarben funktioniert: Die optischen „Löcher“ in der Haut bei Aknenarben resultieren aus Löchern im Bindegewebe. Auch Dehnungsstreifen sind keine Verletzung oder Narben der oberen Hautschicht sondern Risse im Bindegewebe. Das Erscheinungsbild der Dehnungsstreifen entsteht dadurch, dass die Haut einfällt da sich kein Bindegewebe darunter befindet.

Ziel ist es also das Bindegewebe wieder aufzubauen. Möglich ist das eben nur indem man die Kollagenproduktion lokal an der Stelle anregt. Dazu verwenden wir den Dermaroller. Ich empfehe diesen Dermaroller. Auf Amazon überzeugt das Produkt mit 4,5 Sternen bei über 70 Bewertungen!

Wie oft ein Dermarolle verwendet werde kann hängt von der Länge der Mikronadeln ab. Ich habe euch eine Tabelle erstellt die ihr als Anhaltspunkt verwenden könnt:

Nadellängeempfohlene Frequenz der Behandlung
0,2 - 0,3 mm lange MikronadelnHautbereich kann alle zwei Tage behandelt werden
~ 0.5 mm lange MikronadelnHautbereich kann ein bis zweimal die Woche (mindestens 3 Tage Pause) behandelt werden
~ 1mm lange MikronadelnHautbreich sollte nur alle zwei Wochen behandelt werden
~ 1.5 mm lange MikronadelnHautbereich sollte nur einmal im Monat behandelt werden

Natürlich solltet ihr immer auf euren Körper und vor allem auf eure Haut hören. Ist die Haut gereizt oder es ist noch ein leichtes Jucken bemerkbar schadet es nicht eine Behandlung zu verschieben oder ausfallen zu lassen. Diese Tabelle ist also als Richtwert anzusehen.

Dermaroller: Welche Nadellänge bei welchen Problemen

Ein Dermaroller ist natürlich nicht nur zur Behandlung von Dehnungsstreifen geeignet sondern auch bei anderen Narben und „Hautproblemen“. Ich habe auch eine Tabelle erstellt die einen Überblick gibt welche Nadellänge für die jeweilige Behandlung geeignet ist:

Verwendung von einem Mikronadel Dermaroller

 0.2 mm0.25 mm0.3 mm1.0 mm1.5 mm2.0 mm 
Kleine NarbenXX
HautverfärbungenXX
SchwangerschaftsstreifenXXX
Schuppige und raue HautXX
FaltenXXX
AknenarbenXX
Tiefe NarbenXXX
CelluliteXXX
ZellerneuerungXXXXXX
Anregung von HaarwachstumXX
Für welche optische Probleme welche Nadellänge zur Behandlung mit einem Dermaroller geeignet ist

Wenn du noch nie einen Dermaroller ausprobiert hast empfehle ich dir trotzdem zuerst die kleine Nadellänge auszuprobieren. Man sollte erst einmal ein Gefühl für das ganze Prozedere bekommen. Zwar habe ich noch nie jemanden getroffen dem die Behandlung so unangenehm war, dass er sie abbrechen musste (Wie sagt man noch so schön: Wer schön sein will muss leiden) aber da sollte jeder seine eigene Empfindlichkeit austesten. Ich empfehle für Anfänger eine Betäubungscreme wie sie auch bei Tattoo-Behandlungen verwendet wird.

Ist eine Mikronadel Dermaroller Behandlung schmerzhaft?

Mit einem Dermaroller können auch Aknenarben im Gesicht behandelt werden.

Mit einem Dermaroller können auch Aknenarben im Gesicht behandelt werden.

Ich hoffe ich habe euch jetzt keine Angst gemacht, denn eine Behandlung mit einem Dermaroller ist meiner Meinung nach nicht schmerzhaft und in den meisten Fällen auch nicht zu sehr unangenehm. Ehrlich gesagt wird man die Nadeln bei geringer Nadellänge meist fast garnicht spüren und nach der Behandlung merkt man meistens nur ein Jucken. Der Juckreiz ist jedoch ein sehr positives Zeichen und gilt als Indikator für die erfolgreiche Kollagenproduktion und das Heilen und Neubildung der Haut.

Die Behandlung mit einem Mikrondal Dermaroller ist nicht mit Schmerzen verbunden

Wie im vorherigen Absatz bereits erwähnt würde ich trotzdem bei jeder Behandlung erst einmal einen Roller mit 0.2 oder 0.25mm Nadellänge ausprobieren.

Die regelmäßige Anwendung vom Dermaroller Zuhause

Die Anwendung Zuhause mit einem Dermaroller ist relativ einfach und unkompliziert jedoch sollte auf Hygiene und Sauberkeit Wert gelegt werden. Da die Mikronadeln in die Haut eindringen sollte die Haut sowie der Dermaroller geputzt werden. Mehr dazu in der genauen Anleitung.

Vorbereitung zum Mikroneedling

Zuerst sollte die Haut sanft gereinigt werden. Am besten geht das mit einer einfachen, pH-neutralen Seife. Die Verwendung von Einmalhandschuhen kann helfen für eine bessere Hygiene zu sorgen.

Der Dermaroller sollte nach jeder Behandlung und am besten auch vor jeder Behandlung (je nach Aufbewahrung) gesäubert und desinfiziert werden. Das geht ganz einfach über eine günstige, sterile Lösung wie der Sterillium Lösung. Dazu den Dermaroller einfach für einige Sekunden darin einlegen.

Bei den ersten Behandlungen, Personen die besonders empfindlich sind oder an Körperstellen die als empfindlich gelten (z.B die Brüste) kann man eine Betäubungscreme auftragen. Meine Empfehlung ist eine Betäubungscreme wie sie bei Tattoos verwendet wird: Betäubungscreme.

Mikroneedling mit dem Dermaroller durchführen

Sobald man vorbereitet ist beginnt die eigentlich Behandlung. Je nach Größe der zu behandelten Stelle geht das relativ schnell.

Es ist jedoch wichtig, dass die Nadeln tatsächlich in die Haut einstechen. Das kann bei den ersten Behandlungen unangenehm sein aber daher empfehle ich eine Betäubungscreme.

Wie man beim Mikroneedling mit einem Dermaroller gegen Dehnungsstreifen oder Aknenarben richtig vorgeht

Wie man beim Mikroneedling mit einem Dermaroller gegen Dehnungsstreifen oder Aknenarben richtig vorgeht

Der Dermaroller sollte 3-5 Mal versetzt und über Kreuz über die Hautstelle (zum Beispiel Dehnungsstreifen oder Aknenarben) gefahren werden. Ich habe euch eine Grafik hinzugefügt die das noch einmal zeigt.

Die Behandlung ist also schnell erledigt, trotzdem sollte man es dabei nicht übertreieben und die Empfehlung aus der Tabelle zur Frequenz beachten.

Ein Schritt der nicht unbedingt notwendig ist aber die Ergebnisse verbessern kann ist eine Creme oder Serum auf die Haut aufzutragen solange diese geöffnet ist (etwa 10 bis 15 Minuten).

Ich empfehle dazu ein Vitamin C Serum. Einige Tropfen dazu reichen schon. Ein Vitamin C Serum empfiehlt sich besonders nach einer Dermaroller Behandlung da es sehr gut verträglich ist und so direkt in der Haut wirken kann. Das Vitamin C Serum das ich empfohlen habe ist auch für die Verwendung nach dem Mikroneedling mit einem Dermaroller geeignet.

Pflege nach der Behandlung

Nach der Behandlung kann es sein, dass die Haut gerötet ist oder leicht blutet (siehe Abschnitt: mögliche Nebenwirkungen ). Das ist nicht weiter schlimm, trotzdem sollte die Haut gepflegt werden. Wer die Rötung oder Schwellung schnell wegbekommen möchte dem empfehle ich eine Kühlkompresse. Ansonsten kann die Haut nachdem sie sich wieder geschlossen hat mit einer Zinksalbe behandelt werden.

Mögliche Nebenwirkungen vom Dermaroller


Ich möchte noch einmal darauf hinweisen dass der Dermaroller hygienisch behandelt werden sollte und

Ein Vitamin-C Serum kann nach der Mikronadelbehandlung mit einem Dermaroller aufgetragen werden.

Ein Vitamin-C Serum kann nach der Mikronadelbehandlung mit einem Dermaroller aufgetragen werden.

nach und am besten vor jeder Behandlung desinfiziert werden sollte. Solange man auf die Hygiene achtet und keine Bakterien oder Schmutz an die Haut kommt kann man die meisten Nebenwirkungen ausschließen.

Weitere Nebenwirkungen können eine geschwollene oder rote Haut an der behandelten Stelle sein. Das hängt natürlich auch von der Nadellänge des Rollers ab. Die Schwellung oder Rötung ebbt oft nach wenigen Stunden oder 1-2 Tagen ab. Man kann auch nach der Behandlung eine Kühlkompresse auflegen.

Bei Nadellängen über 0.5mm kann es auch teilweise zu minimalen Blutungen kommen die jedoch rasch wieder aufhören.

Fazit

Ich habe selber einen Dermaroller zuhause und habe diesen bereits des öfteren Verwendet. Die Wirkung auf kleinere Narben und Dehnungsstreifen ist unbestreitlich und viele Menschen sind sehr überzeugt davon ( Siehe Amazon-Bewertungen: Mikronadel Derma Roller ). Die Anwendung ist relativ einfach und ungefährlich solange man auf eine sterile und hygienische Umgebung und Werkzeuge achtet.

Ich empfehle diesen Dermaroller der auf Amazon mit 4,5 Sternen bei über 70 Bewertungen sehr gut abschneidet: Mikronadel Derma Roller

Ähnliche Artikel:

Herzlich willkommen!

Hallo! Mein Name ist Lisa und ich habe lange gegen Dehnungsstreifen gekämpft. Mit meinen Tipps und Erfahrungen hoffe ich dir diesen Kampf zu erleichtern und zu verkürzen.

Neueste Kommentare